Übersichtskarte

And it feels like....I'm coming home :)

Freitag, 15.06.2012

Soooo.... dies ist nun der letzte Eintrag aus Córdoba und damit dann auch das Ende meines Abenteuers, was wirklich eins war.

Die Klausuren sind alle bestanden, mit super Ergebnissen (ca. 2x 1,7-2,0 und 2x 2,3-2,7).

Der Koffer ist gepackt und wiegt natürlich 2 Kilo zu viel, da freut sich Ryanair^^

Die Wohnung ist abgenommen und alles ist in Ordnung.

Und: Chrissi hat Erfahrungen fürs Leben gesammelt, manchmal mehr über sich gelernt als ihr eigentlich lieb war und gesehen, was zählt im Leben: Zufriedenheit, Gesundheit und die Familie und die Freunde.

Danke an alle, die so fleißig den Blog gelesen haben, geschrieben haben und mich unterstützt haben. DANKE!

Bis heute abend um 20 Uhr in Düsseldorf Weeze :)

Adiós, euer Küken :)

Dieser Weg wird kein leichter sein (aber ein schöner!) :)

Mittwoch, 30.05.2012

Soooo, lange gab es nichts neues aus Córdoba, aber jetzt melde ich mich, bzw. wir uns aus der Kleinstadt zurück. Das Küken hat nämlich wieder Besuch: Philipp :)

Am Samstag hatten wir uns endlich wieder und nun dauert es ja auch nicht mehr allzulange bis ich wieder in die Heimat fliege, mit vielen Erfahrungen (sowohl positive als auch negative) aber mit der Gewissheit: Ich gehe NIEEEEEEEE mehr alleine solange weg!!!!! Es reicht langsam einfach, egal wieviel Sonne, Sonnenseiten und schöne Tage es gab, es waren auch einige mit dicken Tränen dabei und deswegen bin ich froh, wenn ich wieder daheim bin.

Nun aber zu dem Titel dieses Eintrags, der sich nicht nur auf Córdoba an sich bezieht, sondern auch auf den Anstieg in Granada, den wir nach unserer Ankunft zu bewältigen hatten. Ersteinmal ging es von der Gran Vía in Richtung Albacín hoch....gefühlte 100% Steigung bei gefühlten 42 Grad in der Mittagssonne. Oben angekommen und ziemlich platt, ging es dann...wie sollte es auch anders sein....auf der anderen Seite wieder hinunter....was nun angenehmer war, ist bis heute umstritten. Nach längerer Suchaktion und unzähligen Malen Vorbeilaufen an unserer kleinen aber supertollen Unterkunft mit Panoramablick auf die Alhambra ging es dann in Richtung Alhambra selbst...und wie sollte es anders sein: bergauf!!!!!

Aber, und das ist wohl das wichtigste: ES HAT SICH GELOHNT! Es war einfach nur ein wunderschöner Ausblick und eine kleine Flucht vor dem stressigen Unialltag, den wir in vollen Zügen genießen konnten (siehe Fotos). Am nächsten Tag verirrten wir uns noch etwas unfreiwillig in einer Gasse, die etwas von Berlin hatte, warum? Das könnt ihr euch ja anhand der Bilder zusammenreimen ;) Aber es bleibt einfach nur zu sagen:

ES WAR WUNDERSCHÖN und (!): Das Leben ist schöner in Gesellschaft (La vida es mejor en compania). Wir machen uns nun noch ein paar schöne Tage un ganz bald ist mein Abenteuer (und das war es wirklich) endgültig vorbei.

 

Die Alhambra von unserem Zimmer aus :)     Besagte Gasse :)

The rest is still unwritten :)

Mittwoch, 16.05.2012

Mittlerweile sind die Tage langsam schon zählbar, in denen es wieder Richtung Heimat geht und im Moment muss ich sagen, ich werde mit einem lachenden und einem weinenden Augen zurück nach Deutschland fliegen. Aber da bis dahin noch etwas Zeit ist, werde ich nun von einem ganz besonderen Treffen berichten:

Gestern war ja wieder einer der laaaaaaaaaaaaangen Unitage (8.30-21.00 Uhr) und als ich mich auf den Weg zu den letzten 2 Stunden gemacht habe war ich einfach nur müde, fertig und hatte keine Lust mehr, obwohl es eigentlich mein Lieblingsfach ist, aber bei noch 38 Grad um 19 Uhr, wird selbst der Uniweg zu einer Tortur. Aber was ich dann erleben durfte war einfach nur einmalig und etwas ganz besonderes.

Mittags hatte einer meiner Dozenten schon gesagt, dass am Abend ein sehr berühmter Schriftsteller aus Uruguay sein neues Buch im Theatersaal vorstellen wird und dass wir uns das auf keinen Fall entgehen lassen sollten. Da ich ja aber leider Unterricht hatte, ging das nicht: DACHTE ich. Unser Dozent ist nämlich großer Fan von Eduardo Galeano und so kam es, dass wir mit unserem 6-Personen-Kurs doch zu der Buchvorstellung gegangen sind. Die Aula war einfach proppevoll und als Eduardo Galeano die Bühne betrat wollte der Applaus gar nicht mehr aufhören. Nachdem er dann ca. eine Stunde aus seinem neuen Buch vorgelesen hatte, wusste ich auch warum mein Dozent und alle anderen Anwesenden so eine Affinität für diesen Autor empfinden: Der Mann ist einfach genial! Jetzt habe ich sogar wirklich eine richtig gute Idee für meine Bachelorarbeit :)

Und Chrissi ist nach der Presentation natürlich sofort rausgestürmt, hat eines der letzten Exemplare ergattert und es sogar signiert bekommen, aber auch nur im letzten Moment und dank dem Satz: Soy alemana y quiero incluir algunos de los libros de usted en mi examen final en Alemania. (Ich bin Deutsche und möchte Sie gerne einige ihrer Werke in meiner Bachelorarbeit erwähnen). Da drehte er sich im Schon-Hinausgehen nochmal um und fragt mich woher ich aus Deutschland kommen würde und worüber ich schreiben wollte und signiert mir nicht nur mein frisch ergattertes Buch sondern schreibt auch noch seine Anschrift rein, damit ich ihm ein Exemplar nach Uruguay schicken kann :)

Ich bin heute noch faszieniert von diesem Treffen :)

Eduardo Galeano :)

I got a pocket full of sunshine :)

Mittwoch, 09.05.2012

So nun kommt mal wieder ein neuer Eintrag aus Córdoba:

Im Moment läuft der "Concurso de los Patios" (Wettbewerb um den schönsten Innenhof) in Córdoba und es ist wirklich erstaunlich, was sich die Einheimischen so einfallen lassen, um ihren Patio zu gestalten. Und wenn es dann noch 30 Grad sind kann man sich doch eigentlich nicht beschweren oder?

Naaaaaja......wäre da nicht der Handwerker, der sich 5 Stunden verspätet, unser Bad in einer Tagesaktion auseinandernimmt, sodass wir uns einen anderes "stilles Örtchen" suche müssen und besser  Schalldämpfer auf den Ohren hätten tragen sollen, weil man wirklich dachte, dass einem die Ohren wegfliegen, so wie der gute Mensch gehämmert hat. Am Donnerstag soll unser Bad nun dann fertig "saniert" sein....oder wer weiß, bei der spanischen Zuverlässigkeit^^

Achja und nicht zu vergessen unsere pedantische Dozentin, der man wirklich nichts recht machen kann, das was wir in 3 Monaten Uni bei ihr falsch gemacht haben werden wir wohl auch in den letzten 3 Wochen nicht mehr richten können....aber was solls, man kann es halt nicht allen Menschen recht machen;)

Ansonsten geht es mir gut, ich bin gesund und munter und freue mich schon riesig auf noch mehr Sonne und den baldigen Besuch und dann natürlich auf den 30.6., wenn ich wieder auf heimischem Boden landen darf, mit vielen tollen und unvergesslichen Erinnerungen und Erfahrungen :)

 

Eingang eines Patios Es ist wichtiger was du von dir denkst, als das, was die anderen meinen :) Patio im Mezquita-Look :)

 

Vielen Dank für die Blumen, vielen Dank wie lieb von dir :)

Dienstag, 01.05.2012

Während in Deutschland an diesem ersten Mai die meisten Menschen ihren Rausch von der letzten durchgetanzten Mainacht ausschlafen, feiern die Menschen in Córdoba den Frühling mit der "Batalla de los flores" (Blumenschlacht).

Ich habe mich heute also auf den Weg zur Avenida de Victoria gemacht, um mir das ganze Mal aus der Nähe anzusehen. Nachdem nämlich die letzten Tage und somit auch die Cruces del Mayo völlig ins Wasser gefallen sind (Ja, auch in Córdoba gibt es Regen und sogar Gewitter ;) ) habe ich wirklich gehofft, dass an diesem fabenfrohen Umzug die Sonne scheint...und siehe da, das Beten hat sich gelohnt :)

Die Menschen feiern diesen Umzug weil sie stolz sind Cordobeser zu sein, und um ihrem Stolz Ausdruck zu verleihen. Dabei bewerfen sie die Zuschauer mit Nelken und diese werfen sie dann wieder zurück...eben eine Blumenschlacht :)

Ich hoffe, dass das Wetter hier langsam wirklich besser wird, aber die Prognosen sehen gut aus :)

 

Das Batalla de los flores in Córdoba Klassisches Flamencokleid :) Auch die ganz Kleinen dürfen werfen ...und die Männer ;) Typischer Wagen :)

Familienbande :)

Freitag, 27.04.2012

Einfach nur ein unglaublich schöner Tag Ein Küken vor seiner Wahluni :) Wir halten zusammen, egal was kommt :) Weil wir eben eine Familie sind :)

Danke für diese wunderbaren Jahre :)

Donnerstag, 19.04.2012

" Ihr seid und bleibt mein Eigentum, meine schöne Zeit in Erinnerung. Ein Album, dass nie mehr verstaubt, die einzigen, an die ich immer glaub."

Dieser Eintrag ist den Menschen gewidmet, die mich zu dem Menschen gemacht haben, mich geprägt haben und mir alles ermöglicht haben und mir trotzdem immer meinen Freiraum gelassen haben und mit Vertrauen hinter mir standen und stehen, Mama und Papa.

Die Zeit hier in Córdoba mit euch ist einfach wunderschön und ich bin unendlich froh euch zu haben und nicht nur, weil ich manchmal einfach jemanden zum reden brauche oder jemanden, der mir mal den Kopf wäscht, wenn ich nötig ist. Einfach auch, weil ich mit euch rumalbern kann so wie immer, über simple Dinge lachen kann und einfach weil ihr da seid, auch wenn ich euch nicht umarmen kann und euch nur über skype sehen kann.

Danke, dass es euch gibt!!!!!!

100000000000000000000000 Küsse, eure kleine-große Chrissi-Maus :)

 

Für sogenannte Normale sind wir das DUO INFERNALE <3

Freitag, 13.04.2012

Endlich war es soweit: Ein aufgeregtes Küken steht Samstagabend mit Hut am Bahnhof und wartet sehnlich auf einen ganz besonderen Menschen: Philipp oder kurzum Grinsekater (seit neustem auch Grashopper, Clyde, oder Bernhard^^)

Am liebsten hätte ich ihn ja umgerannt, aber da sowas an cordobesischen Bahnhöfen strengstens untersagt ist, musste ich halt mit der Besuchertribüne, der Brücke, Vorlieb nehmen. Der Moment, in dem man denjenigen sieht und das Herz anfängt zu rasen, den kann man nicht in Worte fassen und wenn man sich endlich nach mehr als 2 Monaten zum ersten Mal wieder in den Arm nehmen kann, dann ist das wohl eines der schönsten Gefühle auf der ganzen Welt.

Nachdem wir uns also endlich wiederhatten ging das Abenteuer Córdoba natürlich weiter. Zusammen konnten wir ganz viel Sonne tanken, am Guadalquivir liegen, Gespensterfotos machen, den Alcázar de los Reyes Cristianos bei Nacht bestaunen in der kleinen Lichter,-Wasser und Tonshow "Córdoba, luz de las culturas", haben die Prozession am Ostersonntag auf der Tendillas gesehen, waren zusammen in der Uni, haben einen wunderschönen Tag in Málaga am Meer verbracht und natürlich ganz viel Zweisamkeit genießen dürfen :) Es war einfach nur wunderschön.

Und in 6 Wochen habe ich dich wieder neben mir :-*

Küken & Grinsekater wieder vereint :) Pah....da haben die doch wirklich einen Córdoba, te queremo(s) <3 Luz de las culturas Der Sommer ist da :) Zusammen ist das Leben einfach schöner :) Tagesausflug an den Strand von Málaga Blumenkind Por fin te he encontrado <3 -te quiero-

Der Kuckucks-Clan in bunt auf unserer Straße - Semana Santa für Nicht-Einheimische

Freitag, 13.04.2012

WENN es etwas in Spanien gibt, das ich bis dato noch nicht gesehen hatte, bzw. was mich noch nicht so verwundert hatte, dass es mich gleichzeitig sogar begeistern konnte, dann war es die Semana Santa.

Die Semana Santa zu erklären ist einfach schier unmöglich, man muss sie einfach einmal miterlebt haben, schon alleine um das Gefühl mitzuerleben, das die Spanier für dieses Fest entwickeln, irgendwas zwischen Nationalstolz und Freude und christlichen Glauben. Die Semana Santa hat hier am 1. April begonnen und ging bis Ostersonntag. Jeden Tag sind mehrere Prozessionen durch die Stadt gezogen, immer zusammen mit einem entsprechenden Kuckucksclan, die jeweils etwas anderes darstellten und die dementsprechenden Farben trugen. Den ersten Umzug den ich miterlebt habe, war der vor unserer Haustür, der "Estrellas" (Sterne), die in dunkelblau und weiß gekleidet waren. Neben den Prozessionen werden die Umzüge von kleinen Orchestern begleitet, die eine tragende, aber wirklich schöne Musikbegleitung zu den "Podesten" geben. Auf dieses Podesten ist meist Jesu dargestellt, auf seinem Leidensweg, eben der Osterwoche entsprechend.

Als mir eine ältere Dame vor unserer Haustür erzählte, dass diese Podeste, die ca. einen Umfang von 3m x 5m haben auf den KÖPFEN getragen werden, habe ich nur schon bei der bloßen Vorstellung die übelsten Nackenschmerzen bekommen, die man sich vorstellen kann.

Mittwochs waren Elisa, Lisa und ich dann noch auf der Plaza de Tendillas um uns eine Prozession anzusehen und Donnerstagabend haben wir sie gesehen: Die vermummten Leute, ganz in schwarz: Zugegeben: Denen möchte ich wirklich nicht nachts auf der Straße begegnen!^^

Insgesamt kann ich nur sagen: Die Semana Santa MUSS man einmal live miterlebt haben :)

Der böse Blick^^ Ist sie nicht süß? Die Kleinen haben ihre Marienenbilder verteilt. Die Calle Ramirez de las Casa im Ausnahmezustand Und es wackelte seeeeeehr verdächtig :) Ostersonntag auf der Tendillas Die gibt es auch in weiß :)

 

And isn't it ironic? Don't you think? :)

Freitag, 13.04.2012

Wir schreiben den 27.3.2012.

Wir befinden und in der Universidad de Córdoba.

Ein aufgescheuchtes Küken irrt durch die halbe Fakultät auf der Suche nach dem Prüfungsraum für ihre erste mündliche Prüfung. Nach 15 Minuten erbarmt sich ein älterer Herr und führt sie in die hinterste, bis dato noch unbekannte Ecke, der Universität.

Carmen sitzt schon am Tisch, lustig ud fröhlich wie eh und je und begrüßt mich mit einem: Hola, cómo está(s)? Sollte ich ehrlich sein hätte die Antwort wohl so ausgesehen:

"Mir ist schlecht, mir ist kalt, mir ist warm, ich will nicht, ich kann nicht, aber ich muss, kurzum: Nein, mir geht es nicht gut und ich will nach Hause!" Stattdessen lüge ich mich selbst an, vielleicht auch um mir etwas Mut zu machen und sage nur: "Sí, un poco nervioso".

Und dann beginnt auch schon der Spaß^^ Angesichts des Veraufes der Prüfung hätte ich nicht gedacht, dass ich noch mit einem "Notable" abschneide ((4.5 von 7.5 Punkten). Mir fehlten plötzlich Epochen der Semantik im Kopf, ich hatte die Modelle alle vor der Nase und konnte sie nicht erklären (erst nach dem dritten Anlauf^^) und bei der praktischen Aufgaben greife ich beim Autor des Textes erstmal voll daneben. Kurzum: Blackout, rote Birne, nasse Hände, kalte Füße = Schön, wenn man wieder einmal merkt, dass man doch noch nicht imun gegen Prüfungsangst ist^^

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.